Privatkunden Gewerbekunden Schule Über uns 100 Jahre AÜW

Informationen zur aktuellen Energiemarktsituation

Wir befinden uns derzeit in einer energiewirtschaftlich herausfordernden Situation. Die aktuelle Lage auf dem Energiemarkt hat es in dieser Form noch nie gegeben.
Die Beschaffungspreise für Energie haben sich vervielfacht und eine Prognose über die weitere Entwicklung ist schwierig.

Deshalb haben wir die wichtigsten Informationen über die Hintergründe zusammengefasst und erklären dir, was diese Situation für dich als Verbraucher konkret bedeutet.

Wir rechnen aktuell beim Strom nicht mit einer Mangellage, weil für die Stromerzeugung in Deutschland zum Beispiel weitere Kohlekraftwerke wieder in Betrieb genommen worden sind.
Der Gesetzgeber hat dafür mit dem Ersatz­kraft­werke­bereit­stellungs­gesetz (EKBG) die Möglichkeit geschaffen, dass Kraftwerksbetreiber nach Ausrufung der Gasmangellage mit Reserven
temporär in den Strommarkt zurückzukehren, um Gas-Kraftwerke zu substituieren. Wir raten dennoch sparsam mit Energie umzugehen.

Die häufigsten Fragen und Antworten

Zur Stromversorgung

Erfahre hier alles dazu.

Natürlich muss jeder selber für sich bewerten, welche Vorsichtsmaßnahmen man trifft, um für den Ernstfall vorbereitet zu sein. Dies gilt im Übrigen nicht nur für einen Blackout. Verschiedene Möglichkeiten der Notstromversorgung:
  • Notstromeinspeisung Diese Möglichkeit muss in deiner Hauselektrik umgesetzt werden. Daher verweisen wir an dieser Stelle an einen eingetragenen Elektro-Installationsbetrieb. Dieser kann deine Hausanlage daraufhin umbauen. Damit hättest du die Möglichkeit, mit einem mobilen Aggregat Strom zu erzeugen und in deine Hausanlage einzuspeisen. Bitte beachte hierzu die gesetzlichen Vorgaben, die der Installationsbetrieb beraten sollte. Ebenso erfolgt die Auslegung der benötigten Leistung durch den Fachbetrieb.
  • Notstromaggregat Natürlich gibt es auch mobile, kleinere Notstromaggregate, die einen Notbetrieb für die wichtigsten Stromverbraucher sicherstellen. An diese mobilen Geräte können Steckerbetriebene Geräte mit Strom versorgt werden (z.B. Gefrierschrank). Diese Nutzung kann ohne zusätzliche Installationsarbeiten einfach genutzt werden. Wichtiger Gefahren-Hinweis: Mobile und tragbare Stromaggregate mit Verbrennungsmotoren sind für den Einsatz im Außenbereich gedacht. Die Abgase enthalten das hochgiftige und geruchslose Kohlenmonoxid.
  • Aufbau einer eigenen Erzeugungsanlage Alternativ zum Notstromaggregat/Noteinspeisung, kannst du dich natürlich über eine Photovotaikanlage Gedanken machen, die einen Batteriespeicher und einen Wechselrichter beinhalten, die ersatzstromfähig sind. Auch dazu berät dich ein Fachbetrieb. Wir bieten solche Anlagen an.
    Zur Anfrage
Ja, die Stromversorgung ist aktuell weiter sichergestellt. Die Wahrscheinlichkeit von einem großflächigen und über mehrere Tage andauernden Stromausfall (Blackout) gegenüber der Vorjahre hat sich erhöht. Gründe dafür sind im Wesentlichen der Umbau der Energieerzeugung sowie die aktuellen weltpolitischen Einflüsse. Wir möchten die Gefahr nicht relativieren, weisen aber explizit daraufhin, dass die Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) und die Verteilnetzbetreiber (VNB), wie AllgäuNetz, seit vielen Jahren genau an diesen Herausforderungen erfolgreich arbeiten.

Weitere Informationen rund ums Thema Strom

Energiesparen

Mehr erfahren