Privatkunden Gewerbekunden Schule Über uns 100 Jahre AÜW

Informationen zu Förderprogrammen für E-Mobilität

Momentan können Sie sich eine Förderung für Ihre Ladeinfrastruktur vor Ort sichern!

Förderung für Ihre Ladeinfrastruktur vor Ort sichern

Derzeit gibt es zwei attraktive Förderprogramme für Gewerbelösungen: Die bayernweite Förderung „Nicht öffentlich zugängliche Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Bayern“ und die bundesweite Förderung „Nicht öffentlich zugängliche Ladestationen für Elektrofahrzeuge – Unternehmen und Kommunen“, die Sie beim Umstieg auf E-Mobilität unterstützen.

Förderprogramm „Nicht öffentlich zugängliche Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Bayern“

Das Förderprogramm „Nicht öffentlich zugängliche Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Bayern“ umfasst vier Bereiche, die jeweils gefördert werden:

  1. Laden an touristischen Betrieben
  2. Kommunales Laden
  3. Flottenladen
  4. Laden von Dienstfahrzeugen beim Mitarbeiter zu Hause

Der Zuschuss beträgt bis zu 1.500 € pro Ladepunkt.

Zum Antragsverfahren

Alle Informationen zu den Voraussetzungen und zur Antragstellung finden Sie hier.

Hinweis: Bei Flottenladen gilt es zu beachten, dass mindestens ein Schnellladepunkt installiert werden muss.
Falls das für Sie nicht in Betracht kommt, können Sie auch das Förderprogramm „Nicht öffentlich zugängliche Ladestationen für Elektrofahrzeuge – Unternehmen und Kommunen“ der Bundesregierung nutzen.

Förderprogramm „Nicht öffentlich zugängliche Ladestationen für Elektrofahrzeuge – Unternehmen und Kommunen“

Das Förderprogramm „Nicht öffentlich zugängliche Ladestationen für Elektrofahrzeuge – Unternehmen und Kommunen“ des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) fördert aktuell den Aufbau von Ladeinfrastruktur an Mitarbeiterparkplätzen, für Elektrofahrzeuge betrieblicher oder kommunaler Flotten sowie für Dienstfahrzeuge.

  • Der Zuschuss beträgt 70 Prozent der förderfähigen Ausgaben, maximal 900 € pro Ladepunkt.
  • Es werden Ladepunkte mit einer Ladeleistung von bis zu 22 kW gefördert.

Zum Antragsverfahren

Alle Informationen zu den Voraussetzungen und zur Antragstellung finden Sie hier.

Unsere Tipps für Sie

  • Steigen Sie jetzt auf AllgäuStrom 100% um! Denn die Ökostrombelieferung der Ladepunkte gilt als Voraussetzung für die Nutzung der Förderprogramme.
  • Beantragen Sie erst Ihre Förderung und wählen Sie dann Ihre passende E-Mobilitätslösung aus. Wir beraten Sie gerne rund um Wallboxen, Ladestationen, Flottenmanagement und den passenden Ladestrom.

Wir unterstützen Sie mit unseren Lösungen.

Gerne beraten wir Sie persönlich und individuell. Unser Team Energielösungen steht Ihnen unter der Rufnummer 0831 2521–9520 oder per E-Mail: stromtankstelle@auew.de zur Verfügung.

Weitere Angebote für Ihre Mobilität

LadeKarte und LadeApp

Mehr erfahren

AÜW StromTankstelle

Mehr erfahren

AllgäuStrom StromTankstellen

Mehr erfahren