Privatkunden Gewerbekunden Schule Über uns 100 Jahre AÜW

Ausbildung als Industriemechaniker

Berufsbild
Industriemechaniker/innen sind Spezialisten für den Aufbau, Einbau, das Anschließen, die Wartung und Reparatur industrieller Maschinen und Anlagen. Zu den Arbeiten zählen das Überprüfen und die Instandsetzung der Kraft-, Arbeits-, Werkzeug- und Sondermaschinen sowie deren Verkettung zu Systemen.

Die Ausbildung im Überblick

Ausbildungsdauer/-ort

3 ½ Jahre in Kempten

Benötigter Schulabschluss

Qualifizierter Hauptschulabschluss;
Mittlere Reife (M-Zweig) oder (Fach-)Abitur mit den Schwerpunkten Mathematik und Physik.

Ausbildungsschwerpunkte

  • Grundlagen in der Metallverarbeitung
  • Manuelle und maschinelle Einzelteilherstellung
  • Thermisches Umformen
  • Elektro- und Autogen-Schweißtechnik
  • Aufbau und Prüfen von Hydraulikschaltungen & elektropneumatischen Komponenten

Was wir von Dir erwarten

  • Du planst und organisierst gerne
  • Du kannst technische Zusammenhänge schnell erfassen
  • Du hast Spaß am handwerklichen Arbeiten
  • Du arbeitest gerne im Team

Der Beruf Industriemechaniker/in ist etwas für Dich?

Auf deine Bewerbung freut sich Frau Bertele. Sie steht für Rückfragen unter der Rufnummer 0831 2521-416 gerne zur Verfügung. Bitte bewirb dich ausschließlich online und füge der Bewerbung deinen Lebenslauf, ein Anschreiben und Zeugnisse bei.

Zur Online-Bewerbung

Wo unsere Azubis anpacken – die Lehrwerkstatt am Schuhmacherring

Bei uns gibt es einen ganz besonderen Raum für unsere Azubis: die Lehrwerkstatt.
Wir bieten unseren angehenden Industriemechanikern (m/w/d) einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz zur Bearbeitung unterschiedlicher Ausbildungsinhalte, wie der Durchführung von Messungen und Versuchen, dem Aufbau von einfachen und komplexen Schaltungen oder zur Montage ganzer Baugruppen. Die Metallwerkstatt ist mit Drehmaschinen, Ständerbohrmaschinen, Schweißplatz und Abkantbank ausgestattet.

Unsere Azubis können dort betriebliche und schulische Projekte mit dem Ausbilder gemeinsam bearbeiten oder die Laptops zur Programmierung und Simulation, Dokumentation, zum Zeichnen und für selbständige Recherchen nutzen. Um theoretisches Wissen zu vertiefen und miteinander zu teilen, können unsere Azubis den Lern-/Theoriebereich in der Lehrwerkstatt nutzen.
Damit möchten wir unseren Auszubildenden eine Umgebung schaffen, in der sie sich optimal auf Herausforderungen während der Ausbildung, ihre Abschlussprüfungen und ihre berufliche Zukunft vorbereiten können.

Wir haben uns dort mal umgeschaut und unseren fleißigen jungen Kollegen beim Werkeln über die Schultern geblickt.

Weitere Ausbildungsberufe

Elektroniker (m/w/d)

Mehr erfahren

Fachinformatiker (m/w/d)

Mehr erfahren

Industriekaufmann (m/w/d)

Mehr erfahren